Melissa Ortegon Melissa Ortegon durchlief die Nachwuchsförderung des SK Solothurn. Aktuell spielt sie „nur“ reduziert, möchte sich aber speziell der Mädchenförderung annehmen. So durchlaufen unsere Mädchen – nebst dem gemischten Training – eine spezifische Mädchenförderung. Dabei können sie bei der Gymnasiastin, welche an nationalen Turnieren regelmässig auf sich aufmerksam machte, profitieren. 2018 erwarb sie das Trainer-C-Diplom des Nationalverbandes SSB, um diese anspruchsvolle Aufgabe professionell wahrnehmen zu können. Sie ist für alle Mädchen des SKS für das zusätzliche Mädchentraining zuständig.

Samuel Krebs (Sämi) Sämi durchlief die Nachwuchsförderung des SK Solothurn und wurde zusätzlich an der Kantonsschule in der Sportklasse gefördert. Heute spielt er in der ersten Mannschaft und konnte schöne nationale und internationale Erfolge feiern. Als Nachwuchstrainer möchte er nun etwas von dem zurückgeben, was er in all den Jahren profitieren konnte. 2018 erwarb er deshalb das Trainer-C-Diplom des Nationalverbandes SSB. Der Gymnasiast ist für die Einsteiger zuständig und vermittelt die Grundkenntnisse. Gerade als junger und erfolgreicher Spieler kann Sämi gezielt auf Jugendliche eingehen und ihnen einen Einblick in die Welt des erfolgreichen Schachspielers geben.

Jens Liedtke Seit über 30 Jahren spielt Jens Liedtke mal mehr mal weniger intensiv Schach. Dank seinen Kindern ist er als erfahrener Turnierspieler nun auch als Nachwuchstrainer aktiv. 2018 erwarb er das Trainer-C-Diplom des Nationalverbandes SSB. Er ist für die Einsteiger zuständig und vermittelt dort die Grundkenntnisse. Auch dank seiner Lebenserfahrung als Spieler und nicht zuletzt als Vater gelingt es Jens, den Jugendlichen das Spiel der Könige näher zu bringen.

Sebastian Muheim (Sebi)

Als Spieler der ersten Mannschaft hat sich Sebastian Muheim bereit erklärt, auf Wunsch mit Einzeltrainings besonders ambitionierte Nachwuchsspieler zu fördern. Sebastian war U12 Schweizermeister, vertrat die Schweiz erfolgreich an Juniorenwelt- und Europameisterschaften und ist mit seinem jugendlichen Alter bestens geeignet Talente zu fördern. Seine Trainingseinheiten ergänzen die Gruppentrainings.

Thomas Freiburghaus Seit 2018 gehört Thomas Freiburghaus dem Vereinsvorstand an und nimmt das Amt des Nachwuchsverantwortlichen wahr. Seine Erfahrungen sammelte er als Aktivspieler, Spielleiter von SMM-, SJMM- und SGM-Teams sowie als Begleiter im Juniorenlager des Schweizerischen Schachbundes (SEM). 2018 erwarb er das Trainer-C-Diplom des Nationalverbandes SSB.

Anton Meier (Toni)
 50 Jahre Erfahrung als Schachspieler, davon über vier Jahrzehnte als Jugendleiter. Mit Toni hat der Schachklub Solothurn einen erfahrenen Trainer für die Junioren in seinen Reihen. Als NLB-Spieler hat er auch eine entsprechend hohe Spielstärke.Insbesondere als (pensionierter) Mittelschullehrer (Physik, Mathematik) verfügt Toni über die nötigen Fachkenntnisse und Berufserfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen. 2018 erwarb er das Trainer-C-Diplom des Nationalverbandes SSB.Er kümmert sich um die Fortgeschrittenen. Dort steht die Vertiefung von Eröffnungs-, Mittel- und Endspielkenntnissen im Vordergrund.

Emanuel Schiendorfer

Mit dem langjährigen NLA-Spieler und FIDE-Meister Emanuel Schiedorfer hat der Schachklub Solothurn einen besonders spielstarken Trainer.Seit mehreren Jahren trainiert Emanuel Schiendorfer talentierte Schweizer Nachwuchsspieler. Für den schweizerischen Schachbund war er bereits mehrmals an Jugendeuropameisterschaften und Trainingslagern in Magglingen im Einsatz. 2015 erhielt er den Titel eines «FIDE Trainers».  Als junger Meisterspieler hat Emanuel einen guten Draht zu den Jugendlichen und ist für die Elitegruppe zuständig. Im Zentrum stehen Partieanalyse, Mittelspielstrategie und Endspieltechnik.

Astrid Hofer Seit dem Eintritt ihrer Kinder in den Verein engagiert sich Astrid fürs Jugendschach. Als Aktive und Mutter kennt sie die Herausforderungen am und neben dem Brett. Von 2013 bis 2018 amtete sie als Präsidentin des Schachklubs Solothurn, später auch als Mädchenverantwortliche des Nationalverbandes SSB. 2015 erwarb sie den Titel eines «National Instructors» und erhielt das Trainer-C-Diplom des Nationalverbandes SSB. Sie springt bei Personalengpässen als Trainerin ein und ist unsere Schirmherrin der Mädchenförderung.

Alexander Schiendorfer

Seit 40 Jahren trainiert Alexander Schiendorfer in verschiedenen Vereinen Schach. Von 2011 bis 2012 amtete er als vollamtlicher Trainer bei der Schachschule Chess4Kids und 2016 bei den Schulschachprofis. 2007 schloss er am Institut für angewandte Psychologie Zürich das CAS zum Mentaltrainer ab. Seine Diplomarbeit verfasste er zum Thema „Mentaltraining im Jugendschach“. 2015 erwarb er den Titel eines «FIDE Instructors» und 2018 verlieh ihm der Nationalverband SSB das A-Trainer-Diplom. Mit seiner Erfahrung als Spieler und Trainer gelingt es Alexander die Jugendlichen spielerisch zu fördern. Beim SK ist er Jugendschachleiter und als Trainer kümmert er sich um die Einsteiger und leicht fortgeschrittenen Kids.